Background Image
Previous Page  57 / 148 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 57 / 148 Next Page
Page Background

DIE VÖLKER HABEN EIN RECHT AUF STIMME UND GEGENSTIMME

timme

egenstimme

Nicht gläserne Bürger - gläserne Medien,

Politiker, Finanzmogule brauchen wir!

Weltgeschehen unter

der Volkslupe

S&G

Klarheit durch intelligente Analytiker

Wenig Gehörtes - vom Volk fürs Volk!

frei und unentgeltlich

Inspirierend

S&G

55

kpf./mol.

Israel hat weder

den Atomwaffensperrvertrag

noch die Chemiewaffenkonven-

tion mitgezeichnet, welche die

Entwicklung, Herstellung, den

Besitz, die Weitergabe und

den Einsatz chemischer Waffen

verbietet. Laut „SIPRI-Report“

2013 ist Israel im Besitz von bis

zu 80 nuklearen Sprengköpfen.

Andere Berichte nennen wesent-

lich höhere Zahlen. Über ge-

naue Angaben schweigt sich die

Staatsführung Israels jedoch aus,

ebenso über ihre Chemiewaffen.

Ist es zu verantworten, der Atom-

macht Israel weiterhin Kriegs-

waffen zu liefern?

[5]

Ausgabe 27/14

23. Mai 2014

Quellen:

[1]

Migros Magazin Nummer 20, 12. Mai 2014

[2]

Zeugenbericht

[3]

www.destatis.de/DE/Methoden/

VGRRevision/Revision2014_pdf.pdf?__blob=publicationFile |

www.destatis.de/DE/Publikationen/WirtschaftStatistik/VGR/

|

RevidierteKonzepteVGR_82013.pdf?__blob=publicationFil

ewww.rottmeyer.de/neu-im-bip-schmuggel-drogen-

schattenwirtschaft/ |

www.sueddeutsche.de/wirtschaft/neue-berechnung-des-bip-kiffen-fuer-die-konjunktur-1.1921011

[4]

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/04/22/dlf_20140422_2342_c22bd238.mp3

[5]

Zeitschrift „UN“, Ausgabe

3/2014, Seite 5 |

http://german.ruvr.ru/news/2013_06_04/Israel-besitzt-80-nukleare-Sprengkopfe-1132/

|

www.jpost.com/Middle-

East/OPCW-chief-urges-Israel-to-join-chemical-arms-treaty-334562 | Gedicht von Günter Grass „Was gesagt werden muss“,

siehe auch SuG 13/2012

Die wundersame Vermehrung des BIP

lg.

Ab September 2014 gelten

in der EU neue Richtlinien und

Regeln, nach denen das Brutto-

inlandsprodukt (BIP) berechnet

wird. So werden künftig Umsät-

ze aus „illegalen und krimi-

nellen Aktivitäten“ mit einbe-

rechnet. Das heißt, Drogen-

handel, Tabakschmuggel und

Schwarzarbeit werden nun-

mehr zu einem gewichtigen

„Wirtschaftsfaktor“. Die Ein-

haltung der festgelegten Defi-

zitgrenze (von 3 % des BIP)

und die Aufnahme neuer Kre-

dite werden dadurch unsoliden

EU-Staaten ermöglicht, mit der

Konsequenz einer noch stei-

leren Abwärtsentwicklung.

Wer kommt dafür auf …?

[3]

Der Friedensnobelpreisträger und seine Drohnenmorde

INTRO

Sorge wegen

Besinnung der Jugend

Kaum stellt die linke Migros-

Zeitung fest, dass es ausgerech-

net die Hip-Hopper immer

mehr zur Volkstümlichkeit hin-

zieht – und zwar ernsthaft

samt Bekleidung und Musik-

stil – schreit auch schon ihr

Soziologe seine Sorge um die

Jugend laut heraus. Ernst Al-

bert will sofort Regelprozesse

funktionieren sehen. Unter

einem Regelprozess ist zu ver-

stehen, dass man einen Prozess

in Gang bringt, der die gegen-

wärtige Entwicklung der Hip-

Hop-Jugend Richtung Volks-

tümlichkeit nicht einfach so

dem Schicksal oder gar der Ju-

gend selbst überlässt. Doch

Ernst Albert stöhnt unter die-

ser großen Aufgabe und meint:

„Allerdings funktionieren sol-

che Regelprozesse nur, wenn

sich manche von uns in der Tat

Sorgen machen.“ Bleibt nur

noch die Frage: Wen meint er

mit „manche von uns“? Und

um was sollen wir uns Sorgen

machen? Dass der links ver-

drehte Hip-Hopper plötzlich

von seinem Kiffen, seiner Inter-

net- oder Pornosucht lassen

könnte? Oder dass er stattdes-

sen eine bodenständige Fami-

lie gründen und mit ihr zusam-

men wieder frohe Lieder

singen könnte?

[1]

Ivo Sasek

tb.

Machen Sie die Probe aufs

Exempel. Rufen Sie irgendeine

Bank an und fragen Sie, ob Sie

unter folgenden Bedingungen

eine Hypothek bekommen: Sie

würden 80 % des Kaufpreises

als Eigenkapital mitbringen und

für die benötigte Kreditsumme

von nur 20 % könnten Sie jeder-

zeit das Zehnfache an finanziel-

len Sicherheiten mittels Steuer-

belegen und Urkunden nach-

weisen. Betonen Sie Ihren ein-

wandfreien Leumund und dass

Ihre Einnahmen schon über

viele Jahre absolut stabil sind.

Wenn der Banker dann betont,

dass in diesem Fall eine Kredit-

vergabe überhaupt kein Pro-

blem sein sollte, versichern Sie

ihm noch am Rande, dass Ihr

Wohltätigkeitswerk seit vielen

Jahren auch von wirklich sehr

treuen Spendern getragen wird.

Wenn der Banker dann nicht so-

gleich in Sie hineinbohrt, Ihren

politischen, ideologischen oder

religiösen Hintergrund ausspio-

niert und den Kredit innert

kürzester Zeit verweigert, dann

melden Sie dies der S&G!

Dann könnte sie darüber berich-

ten, dass es auch noch Ausnah-

men gibt. Die Herren des Geldes

dulden nämlich keine Nonkon-

formisten* mehr. Und dies ha-

ben sie weltweit in ihren Statuten

bereits fest verankert.

[2]

Kreditsperren für Nonkonformisten*

*Nonkonformisten = jmd.,

der sich in seiner politischen,

weltanschaulichen, religiösen

u. sozialen Einstellung nicht

nach der herrschenden Meinung

(i. d. Fall der Banker / d. Red.)

richtet.

uw.

Nach einer erfolgreichen

Klage der New York Times

musste die US-Regierung jetzt

Einblick in Geheimakten über

die anhaltenden weltweiten

Drohneneinsätze geben. Dabei

wurde offiziell bekannt, dass

der US-Präsident jeden Einsatz,

auch die bisher verschwiegenen

ca. 2.400 Auftragsmorde, zuvor

persönlich unterschrieben hat.

Internationale Experten für

Kriegs- und Menschenrecht

zweifeln die Rechtmäßigkeit

dieser weltweiten Einsätze an,

da sich US-Präsident Obama in

dieser Sache selbst zum Anklä-

ger, Richter und Vollstrecker in

einer Person mache. Jegliche

unabhängige Gerichtsbarkeit sei

ausgeschlossen. Klingt das

nicht eher nach Willkürherr-

schaft als nach Friedensnobel-

preis?

[4]

„Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terroristen

(…) in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen.

Sie werden übertroffen von

bestimmten Formen von Staatsterrorismus.“

(Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Die Zeit, 30.8.2007)

Israels Massenvernichtungswaffen