Background Image
Previous Page  10 / 164 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 164 Next Page
Page Background

8

Ausgabe 3/13

S&G Hand-Express

sbb.

Mitte dieses Jahres 2013

steht der EU-Beitritt Kroatiens

vor der Tür. Was sich die EU

damit aufbürdet, weiß man

schon im Vornherein sehr ge-

nau. Das Land Kroatien ver-

zeichnet seit vier Jahren kein

Wachstum mehr, seine Bonität

wurde vor kurzem auf Ramsch-

Niveau herabgestuft und es hat

in seinem für 2013 vorgelegten

Budgetentwurf eine Erhöhung

des Defizits vorgesehen. War-

um sollte die selbst hoch ver-

schuldete EU ein weiteres Sor-

genkind aufnehmen? Der

Verdacht liegt nahe, dass Brüs-

sels Macht-Elite gezielt solche

Staaten aufnimmt, um den Kon-

kurs sämtlicher noch einigerma-

ßen funktionierender Staaten

herbeizuführen. So machte

EU-Justizkommissarin Viviane

Reding in einem Interview

deutlich, dass die EU eine Aus-

gleichszahlung der unabhän-

gigen Schweiz zugunsten

Kroatiens in Millionenhöhe er-

warte. Sie begründete: „Wenn

man teilnehmen will an einem

großen Ensemble, kann man

nicht nur Rosinen picken.“ Im

Vergleich ist das etwa so, wie

wenn eine vor dem Konkurs

stehende „Firma X“ vorsieht,

eine hochverschuldete, wettbe-

werbsunfähige „Firma Y“ auf-

zukaufen und die unabhängige

„Firma Z“ im Vornherein auf-

fordert, sie dabei mit riesigen

Beträgen zu unterstützen. In

der Wirtschaft würde man

nicht einmal im Traum daran

denken, doch die EU setzt

dieses kriminelle Unrecht mit

aller

Selbstverständlichkeit

durch.

Quellen:

„Ein weiteres Sorgenkind für die EU“,

NZZ, 19.12.2012

www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/

wirtschaftsnachrichten/ein-weiteres-

sorgenkind-fuer-die-eu-1.17898484

„EU wird Geld für Kroatien wollen“,

Thurgauer-Zeitung, 10.1.2013

pi.

Homeschooling (Heimunter-

richt) meint die schulfreie Er-

ziehung und Bildung. Da der Er-

ziehungsdruck in den Schulen

zunimmt, sind immer mehr Eltern

bereit, ihren Kindern Heimunter-

richt zu erteilen oder erteilen zu

lassen. Dies war auch an der ers-

ten internationalen „Konferenz

für schulfreies Lernen“ (GHEC

2012) im November 2012 in Ber-

lin deutlich erkennbar. Die Main-

stream-Medien haben darüber al-

lerdings nicht berichtet.

In Deutschland ist Homeschoo-

ling durch die Schulpflichtgesetze

streng unter Strafe gestellt. Heim-

unterricht fördert die Mündigkeit

der Schüler weit mehr, als das in

den konventionellen Schulen ge-

schieht. Warum werden trotzdem

immer häufiger Geld- und Haft-

strafen verhängt, wenn Eltern ihre

Kinder auch nur zeitweise zu Hau-

se unterrichten? Geschieht es

nicht vielleicht gerade deshalb,

weil mündige Schüler zu mün-

digen Bürgern heranwachsen und

„diese Sorte Mensch“ in unserem

Staat nicht gewünscht wird?!

Schlusspunkt ●

Wer den Kampf um das

Recht und die unzensierte

Gegenstimme führt, wird

zuzeiten auch juristisch

angegriffen. Gerade erstat-

tete Rechtsanwalt Daniel

Kettiger eine Strafanzeige

gegen Sylvia Stolz und

Ivo Sasek. Gegen mich,

weil ich Frau Stolz an der

achten AZK über ‚Sprech-

verbot – Beweisverbot – Ver-

teidigungsverbot’ sprechen

ließ. Hier erleben wir die

Wirklichkeit der ‚Meinungs-

freiheit’ hautnah.

Wenn sich keine ehrenamt-

lichen Anwälte aus un-

serer Leserschaft zur Ver-

teidigung melden, werde

ich ohne menschlichen

Rechtsbeistand vor Ge-

richt erscheinen. Am liebs-

ten wäre mir ein kampf-

entschlossener Anwalt, der

diesen Anklägern erfolg-

reich die Stirn bietet.

Stehen solche Gehilfen/-

Innen irgendwo bereit?

Wenn ja – bitte bei der Re-

daktion melden.

Herzlichen Dank!

Ivo Sasek

Quelle:

„Junge Freiheit“,

Berlin vom 8.11.2012/

Artikel: „Kampf um die Nische“

www.jungefreiheit.de/Archiv.611.0.html

(Suchbegriff: Kampf um die Nische)

Wer bezahlt Europas neues Sorgenkind?

Quelle:

Originaltext, Kommentar zum

Zeitgeschehen, Oktober 2012

2

mh.

Der kanadische Umwelt-

journalist Lawrence Solomon

hat untersucht, wie der Klima-

Lügner William Michael Con-

nolley nicht nur wissenschaft-

liche Untersuchungen der

Klimaforschung systematisch

manipuliert und gefälscht hat,

sondern sich auch als Redak-

teur in das Online-Lexikon Wi-

kipedia eingeschlichen hat. In

dieser Rolle soll Connolley

nicht nur über 5.000 Artikel

gefälscht, sondern auch 500 Ar-

tikel, die nicht seiner Meinung

entsprachen, einfach gelöscht

haben. Außerdem soll er auch

2.000 Wikipedia-Mitwirken-

den, die Berichte gegen seine

Klima- und CO -Lügen ver-

fasst haben, einfach die Auto-

ren-Rechte entzogen haben. Da-

mit scheint Connolley ein sehr

anschauliches Beispiel für die

Lügen-Propaganda und knall-

harte Zensur der Globalisten-

Mafia zu sein.

2

CO -Lüge

und Internet-Zensur

hk.

Rebellen, die gegen die sy-

rischeRegierung kämpfen, haben

chemische Kampfmittel gegen

die syrische Armee in Damaskus

eingesetzt. Laut einem Komman-

danten der syrischen Präsidenten-

wache wurden mindestens sieben

syrische Soldaten getötet, nach-

dem sie mit chemischen Waffen

angegriffen worden waren. Die

Rebellen sind ausländischeStaats-

angehörige (Söldner und Krimi-

nelle), die auch gedroht haben,

das Trinkwasser zu verseuchen.

Angesichts solcher Ereignisse

sind Vorwürfe der USA und ihrer

Komplizen, dass Syrien den Ein-

satz von chemischenWaffen pla-

ne, noch genauer unter die Lupe

zu nehmen.

Das Mosaik des so genannten

Arabischen Frühlings ergibt ein

klares Bild, nämlich die Fratze

US-amerikanischer Machtbeses-

senheit, inszeniert mit Hilfe von

Rebellen, die nichts als bezahlte

und aufgehetzte Söldner sind.

Chemische Kampfmittel gegen Syrien

Quellen:

http://syrianfreepress.wordpress.com/

2012/12/29/12872/

http://english.farsnews.com/

newstext.php?nn=9107129627

„Das Böse triumphiert

allein dadurch,

dass gute Menschen

nichts unternehmen.“

Edmund Burke, irischer Schriftsteller,

Philosoph (1729–1797)

Quellen:

www.redstate.com/bs/2009/12/20/

climate-cultist-william-connolley-

sabotages-wikipedia/

www.eike-klima-energie.eu/

klima-anzeige/wikipedia-wissenklima-

faelscher-connolley-der-mann-der-

unser-weltbild-umschrieb/

„Terrorismus kann man nicht mit der höchsten Form

des Terrorismus, nämlich Krieg, bekämpfen.“

Gregor Gysi

Homeschooling verboten!

Fortsetzung von Seite 1

„Der hat die Macht,

an den

die Menge glaubt.“

Ernst Raupach, dt. Dramatiker

(1784–1852)

„Die Menschheit muss

dem Krieg ein Ende setzen

oder der Krieg setzt

der Menschheit ein Ende.“

John F. Kennedy

Staatsbürger werden will. In der

Regierung hat diese Partei fünf

Ministersitze. Laut israelischen

Zeitungen soll er Schmiergelder

im Umfang von hunderttausen-

den Dollar kassiert haben. Die

Zukunft des Westjordanlandes

stellt er sich in Form von vier

voneinander getrennten Kanto-

nen vor – ohne Verkehrsverbin-

dungen.