Background Image
Previous Page  5 / 128 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 5 / 128 Next Page
Page Background

DIE VÖLKER HABEN EIN RECHT AUF STIMME UND GEGENSTIMME

timme

egenstimme

Nicht gläserne Bürger - gläserne Medien,

Politiker, Finanzmogule brauchen wir!

Weltgeschehen unter

der Volkslupe

S&G

Klarheit durch intelligente Analytiker

Wenig Gehörtes - vom Volk fürs Volk!

frei und unentgeltlich

Inspirierend

S&G

rm

. Der Bankangestellte, der die

Ungereimtheiten beim Devisen-

kauf vom nun zurückgetretenen

CH-Nationalbankpräsidenten Hil-

debrand ans Licht gebracht hat,

wird messerscharf unter die Lupe

genommen (Entlassung und Straf-

untersuchung)!

Ganz anders beim Verursacher.

Hier gab es gemäss der Bundesprä-

sidentin Widmer-Schlumpf kei-

nen Anlass, die Zusammenarbeit

zu beenden.

Hildebrand soll bei seinem Rück-

tritt noch ein weiteres Jahressalär

von nahezu einer Million Franken

ausbezahlt werden. Hier bekommt

der Aufschrei von Esther Wyler,

der wegen Amtsgeheimnisverlet-

zung in der Zürcher Sozialdienstaf-

färe verurteilten Zeugin massives

Gewicht: „Wenn es um die Frage

der Moral geht, können weder Ge-

setze den Whistleblower schützen,

noch werden Verwaltungen, Be-

hörden, Wirtschaft oder Politik hel-

fen: Der Filz ist zu stark, eigene

Interessen zu dominant.“ Breitflä-

chige Enthüllungen wären dann

aber unerlässlich!

Ausgabe 1/12

28. Januar 2012

„Es ist sehr gefährlich,

in Dingen Recht zu haben,

wo große Leute

Unrecht haben.“

Voltaire

INTRO

Wenn die US-Regierung sich

öffentlich entrüstet, weil ihre

Söldner über Talibanleichen

uriniert haben, ist das, wie

wenn die Eltern eines Serien-

vergewaltigers und Massen-

mörders es nicht fassen kön-

nen, dass ihr Spross gerade in

der Nase gebohrt hat. So auch

hinsichtlich manch anderer

Themen. Wir sehen immer nur

die Spitzen der Eisberge. Tragt

daher diese S&G hinaus in

alle Welt! Nur so wird es hell,

kommen Schurken aller Gat-

tungen ans Licht. Ivo Sasek

Der US-Kongress stimmt demnächst

über ein Gesetz ab, das den Weg

freimachen soll für einen, so

wörtlich, weltweiten Krieg ohne

Ende und ohne klare Feinde. In der

Vorlage findet sich unter anderem

eine sogenannte Sleeper Provition,

die es dem Präsidenten ermöglicht,

legal militärische Mittel gegen jedes

Land einzusetzen, in dem Terro-

risten vermutet werden unabhängig

davon, ob eine unmittelbare Gefahr

eines Anschlages besteht oder nicht.

Diese neuen Befugnisse können

auch jederzeit gegen amerikanische

Staatsbürger in den USA selbst

angewandt werden. Das Gesetz sieht

keine zeitliche Begrenzung seiner

Gültigkeit und keinerlei sonstige

beschränkende Kriterien vor.

Quellen:

Originalton,

www.youtube.com/watch?v=

FseG1UGTP-o&feature=related

www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/

Archiv/2012/01/05/International/

USA-darf-mutmassliche-Terroristen-

weltweit-verhaften

US-Kriegslüsternheit

US-Soldaten packen aus

Zeugenfilme über die täglichen

Kriegsverbrechen der US-Army: das

gnadenlose Abschlachten von waf-

fen- und wehrlosen Männern, Frau-

en und Kindern. Terror, im Namen

der Terrorbekämpfung?!

Quellen:

http://www.youtube.com/watch?v=

HEee7n9KwAQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=

Quelle:

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/

article1878645/

Schweizer-Nationalbankchef-

bekommt-volles-Gehalt.html?emvcc=3

Schützen Amts-

und Bankgeheimnis

den CH-Filz?

Entspricht die Exekution Gaddafis

unseren westlichen Wertmaßstäben?

tzw.

Laut Aussage von US-Präsident

Obama stellt der Todestag Gaddafis

einen geschichtswürdigen Tag dar.

Mittlerweile kursieren im Internet

verschiedene Videos über den Tod

Gaddafis. Bereits verletzt, wurde der

gestürzte Machthaber geschlagen, an

den Haaren gezogen, seiner Kleider

entrissen, misshandelt und exekutiert.

Verurteilt wurde diese Vorgehens-

weise weder in unseren Medien noch

von unseren Politikern. Menschlich-

keit und Rechtsstaatlichkeit werden

nicht in Parlamentsreden bewiesen,

sondern im Umgang mit dem eige-

nen Gegner. Wenn wir die sadisti-

sche Misshandlung eines Wehrlosen

zum geschichtsträchtigen Ereignis er-

klären, fragt man sich schon, ob wir

wirklich so viel besser sind als das

soeben gestürzte Regime.

Quelle:

http://gleichklangpolitik.com/2011/10/

20/tod-von-moammar-gadhafi-

dienen-die-misshandlung-

und-exektution-eines-wehrlosen-

unseren-westlichen-werten/

„Ein Verbrechen

muss durch ein Verbrechen

vertuscht werden.“

Seneca, röm. Philosoph (1. Jh. n. Chr.)

Griechenlandpleite: Elegante Schuldumverteilung

ham.

Die Erfindungsgabe der Hoch-

finanz und Finanzoligarchen zeigt

angesichts der griechischen Staats-

pleite erst ihre wahre Größe: So

erhob die neu installierte Regierung

aufgrund eines Eilgesetzes Sonder-

steuern auf Grundbesitz. Die Höhe

richtet sich unter anderem nach der

Größe der Wohnfläche (3-16 €/m²)

und wird über die nächste Strom-

rechnung eingezogen. „Für den Fall

der Nichtzahlung der Immobilien-

sondersteuer sind die jeweiligen

Stromlieferanten gesetzlich ver-

pflichtet, die Stromversorgung für

die jeweils betroffene Immobilie

einzustellen und diese bis zur voll-

ständigen Begleichung des geschul-

deten Betrages nicht wieder freizu-

geben.“

Quellen:

www.rechtsanwalt-griechenland.de/

blog/griechenland-beschliesst-

immobilien-sondersteuer/

Artikel von Michael Morris:

„Geh

eimtreffen:Hyperinflation

2012?“

vom 18.11.2011

cg

. Die größte Einnahmequelle welt-

weit ist die Medizin. Wie viel Geld

die Pharmaindustrie allein mit der

Verbreitung von Angst verdient, lässt

sich nur erahnen. Eine bekannt ge-

wordene, ehemals geheime so ge-

nannte „40er-Studie“ vermittelt ein

schauriges Beispiel. Drei Gruppen

von Menschen gab man versuchs-

weise, mit Cholerabakterien ver-

seuchtes Trinkwasser zu trinken.

Der ersten Gruppe wurde dieses ver-

seuchte Wasser heimlich verabreicht,

ohne dass sie es erfuhren. Erstaunli-

cherweise starb kein Einziger von

ihnen daran. Der zweiten Gruppe

wurde, nachdem sie das gleiche Was-

ser getrunken hatten, gesagt, dass es

mit Cholerabakterien verseucht war.

Daraufhin starben fast alle. Der drit-

ten Gruppe gab man reines Trinkwas-

ser, täuschte ihnen aber hernach nur

vor, sie hätten Cholera verseuchtes

Wasser getrunken, worauf mehr als

die Hälfte dieser Menschen starben.

So wie es eine positive Dynamik

durch Lebensmut gibt, gibt es auch

eine negative durch Angst. Doch

daraus ein Geschäft zu machen, an-

statt zu helfen, ist verabscheuungs-

würdig.

Das Machtsystem der Medizin muss

dringendst und gründlich zur Verant-

wortung gezogen werden.

Quellen:

„Ein medizinischer Insider

packt aus“, Kapitel 6, Buch von

Prof. Dr. Peter Yoda

http://www.amazonpreserving.com/

docs/YODAInside.pdf

Das Geschäft mit der Angst

uIJUoDBpx_g&feature=related

3